Geschichte der Gemeinde Christkönig


Veröffentlicht am 06.09.2012
zu Favoriten hinzufügen als PDF speichern Druckversion öffnen

Das Grundstück für die Kirche wurde 1954 erworben. Die Kirche wurde unter massiver staatlicher Behinderung zwischen 1957 und 1960 erbaut. Architekt: Jantke-Steinbach.
Einweihung der Kirche Christ-König war am 15. 06. 1960.
1967 wurde der Turm vollendet, an Weihnachten 1967 die Glocken zum ersten Mal geläutet.
Eine große Zahl von Vertriebenen aus Schlesien und dem Sudetenland machten den Bau notwendig.
Zur Kirchengemeinde gehören die Gemeinden Wörlitz und Vockerode.
Die Gemeinde Christ-König Oranienbaum gehört jetzt zum Gemeindeverbund Dessau-Aken-Oranienbaum.

Mit dem 27.11.2010 endete die Übergangsphase im Gemeindeverbund Dessau-Aken-Oranienbaum.
Bischof Prof. Dr. Gerhard Feige ernannte die eigenständigen Pfarreien Propsteigemeinde St. Peter und Paul Dessau, Heiligste Dreieinigkeit Dessau, St. Joseph Dessau, St. Konrad Aken und die Pfarrvikarie Christkönig Oranienbaum zur Katholischen Pfarrei St. Peter und Paul Dessau. Pfarrkirche ist die Propsteikirche St. Peter und Paul in Dessau.