Orgel der Kath. Propsteikirche St. Peter und Paul in Dessau

Die Orgel ist das Op. 295 der Potsdamer Orgelbauwerkstatt Alexander Schuke.
Sie wurde in 2. Bauabschnitten von 1958 bis 1961 (II. Manual und Posaune 16' im Pedal) errichtet.
In die Emporenbrüstung baute Orgelbaumeister Jörg Dutschke (Salzwedel) ein Vogelgezwitscher
ein, welches durch einen eigenen kleinen Keilbalg mit Wind versorgt wird.

I. Hauptwerk (C-g3)

Quintadena  16'
Principal  8'
Spillpfeife  8'
Octave  4'
Dulzflöte  4'
Nasat  2 2/3'
Waldflöte  2'
Mixtur  4-6fach

II. Oberwerk (C-g3)

Gedackt  8'
Rohrflöte  4'
Principal  2'
Sesquialter  2fach
Quinte  1 1/3'
Octave  1'
Scharff  3fach
Schalmei  8'

-Tremulant-

Pedal (C-f1)

Subbass  16'
Octave  8'
Bassflöte  8'
Octave  4'
Bassaliquote  4fach
Mixtur  6fach
Posaune  16'


Koppel II/I
Koppel I/P
Koppel II/P

Schleifladen, mechanische Traktur.

DruckenE-Mail

Die Orgeln unserer Gemeinde

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random